Neues von Apple – Smartphones 2018
08
März
Teile diesen Artikel:

Ab Herbst kommt das neue iPhone X Plus – was es damit Aufsicht hat, erfährt ihr bei Vielcom!

Groß – größer – am größten – iPhone X

Dieses Motto scheint bei Apple der Auslöser zu sein, weshalb aus dem gerade aus dem Ei geschlüpften iPhone X (Start im September 2017) ein Nachfolgemodell kreiert wird. Dieses heißt zu Recht iPhone X Plus und stellt dann seit der Erfindung der Smartphones das größte Gerät der Welt dar. Der Bildschirm besitzt dann eine Diagonale von 6,5 Zoll. Richtig, es gibt bereits ein Smartphone dieser Größe, aber: Beim iPhone X Plus füllt der Bildschirm die gesamte Bildschirmgröße aus, hier wird in der Tat jeder Millimeter genutzt. Logischerweise bleibt diese Größe nicht ungenutzt und der neue Besitzer darf fortan zwei Apps gleichzeitig und nebeneinander laufen lassen und so die Vorteile eines iPad-Tablets nutzen. Und die Auflösung vom Display lautet dann: 2688×1242 Pixel

Zwei SIM-Karten beim iPhone X Plus gleichzeitig nutzen?

Angeblich soll das neue iPhone X Plus sogar zwei SIM-Karten bearbeiten können. Ob es sich hierbei in der Tat um zwei „echte“ SIM-Karten oder um eine echte und eine virtuelle SIM-Karte handeln soll, bleibt noch im Geheimfach. Zudem wäre die Funktion vom eSIM nur dann sinnvoll, wenn alle Mobilfunkanbieter dies unterstützen. Denn wie sollte diese Funktion aktiviert werden, wenn die Netzbetreiber hierfür keine Lösung anbieten? Sobald dies jedoch funktioniert, dann hat Apple auf diesem Gebiet eine Vorreiterrolle erschaffen. Notfalls könnte das neue X-Modell auch mit zwei realen SIM-Karten auf den Markt kommen – detaillierte Infos gibt Apple noch nicht bekannt.

Prozessor iPhone X und iPhone X Plus

Natürlich verändert iPhone nicht nur das Äußere, sondern arbeitet auch auf Hochtouren am Innenleben. Aus diesem Grund erhöht sich nicht nur der Speicher auf gigantische 512 Gigabytes. Logisch, dass sich mit dieser Speicherkapazität viele Fotos und Videos speichern lassen. Apropos Kamera: Wie beim iPhone X soll sich auch beim iPhone X Plus die Kamera auf der linken Seite der Rückseite. So wie es ein eingefleischter Apple-Fan gewohnt ist. Ebenfalls wird dem neuen X Plus ein neuer Prozessor spendiert: Dieser lautet A12 und läuft natürlich viel schneller – bei zwei gleichzeitig arbeitenden Apps ist dies auch absolut notwendig.

Apple iPhone – Sicherheit steht an erster Stelle

Apple macht sich natürlich auch Gedanken darüber, wie der stolze Besitzer sein Gerät vor Diebstahl schützen kann. Immerhin könnte sich der Verkaufspreis bis auf 1000 Euro erhöhen. Um hier einem Verlust vorzubeugen, erhält auch das iPhone X Plus eine Face ID. Also: Finger weg von fremden Geräten.

Gemeinsamkeiten zwischen iPhone X und iPhone X Plus

Zum Glück bleibt sich Apple treu und verpasst auch dem iPhone X Plus die gewohnten Dimensionen: Das Verhältnis 18:9 bleibt erhalten und wahrscheinlich bleibt es auch beim gewohnten OLED-Bildschirm. Allerdings gibt es auch Gerüchte, wonach es einen kleinen Verwandten vom iPhone X geben soll, der nicht nur günstiger wird, sondern auch einen LCD-Bildschirm erhält.

Was das Thema Gerüchte betrifft, so ist leider immer noch nicht klar, ob es überhaupt zu einer Serienproduktion im iPhone X Plus kommt. Dies wäre angesichts der Neuerungen natürlich enorm schade, denn der Verkaufsstart vom iPhone X zeigt deutlich, dass Apple noch einiges nachlegen muss, um die erhofften Verkaufszahlen der X-Serie zu erreichen. Zudem produziert Apple zu jeder Serie eine Plus-Variante. Warum also auch nicht für die X-Serie?

Wie auch immer, wenn Sie ein Apple Gerät besitzen, das eine Reparatur benötigt, so stehen wir Ihnen immer mit Rat und Tat zur Seite. Egal, ob Sie in Berlin wohnen oder nicht. Denn Sie müssen das Gerät nicht persönlich abgeben, Sie dürfen es auch per Post oder Service Point zu uns schicken. Wir freuen uns darauf, auch ältere iPhones reparieren zu können – im Bestfall innerhalb weniger Stunden.

Bildrechte: Pixabay

Teile diesen Artikel:

Leave Comments